Bahamas --> Jacksonville, Florida --> ICW --> Deltaville, Virginia vorher | nachher
zurück zum Logbuch
Jacksonville
359 Meilen (665 km) zwischen Marsh Harbour, Abacos und Jacksonville, Florida 740 Meilen (1370 km) zwischen Jacksonville und Deltaville (Chesapeake)

Juni - August 2012

 

Jacksonville, Florida, liegt am St. John River.
 
Direkt im Stadtzentrum stehen uns kostenlose
Anlegeplätze zur Verfügung.

 
Als Erstes kaufen wir uns Fahrräder,
ohne die wir aufgeschmissen wären.

Jekyll Island
   

Ein Ausflug durch den historischen Teil von Jekyll Island.
   

Verkehr entlang des ICWs (Intra Coastal Waterway)
 
Viele Fischadler bauen ihre Nester auf den Kanalmarkierungen.
Turner Creek
 
Die perfekte Ruhe nach dem heftigen Gewitter.

Unser neues Zuhause??
 
Eine der vielen Parkanlagen in Savannah.

 
Denkmal an den zweiten Weltkrieg.

Restaurant um Restaurant entlang der Wasserfront.
 
Die süsse Versuchung.

Das hübsche Städtchen Beaufort, South Carolina.
   

Port Royal, South Carolina
 
Fahrrad-Transport

 
Prachtsvillen zwischen Savannah und Charleston.

Charleston, South Carolina

   

Villenviertel in Charleston.
 
Wasserstandtafel vor jeder Brücke (Angabe in Fuss).
Wir brauchen rund 55 Fuss (16,5 m), um sicher unten
durch zu kommen.

Die 22 gehört den Pelikanen.
   

Cow House Creek, ein idyllischer Ankerplatz.
 
Wer beobachtet wen?

Einer der schönsten Streckenabschnitte befindet sich zwischen Georgetown und Myrtle Beach (SC).
   

Nuwam macht sich klein.
 
Haus mit eigenem Anlegeplatz.

Per Radio (VHF) kontaktieren wir den Brückenmeister,
der für uns die Brücke öffnet.
 
6-stöckige Garage für Motorboote .

Ungewohnt kühl.
 
Delfine, unsere ständigen Begleiter.

Wir werden überholt.
 
Fischtrawler in Oriental, North Carolina

Oriental am Neuse River
 
Viel näher könnten wir nicht am Dinghi Dock liegen. Unter
dem Kiel hat es gerade noch einen halben Meter Wasser.

Oriental
   

Überreste von Hurrikan Irene (August 2011)
 
Durch den Dismal Swamp Kanal gelangen wir von
Port Elizabeth nach Portsmouth/Norfolk.

Die durchschnittliche Wassertiefe beträgt 1.90 Meter.
 
Sonnenanbeter

Thierry sucht und findet -->
 
...eine der vier Wassermokassinotter. Diese gähnt
gerade und hängt fast den Kiefer aus.

Da gibt es auch wunderschöne Schmetterlinge zu bestaunen
 
und glitschige Kröten

In Portsmouth wird eine Eisenbahnbrücke hochgezogen,
damit der Schiffsverkehr wieder unten durch kann.
 
Olde Towne in Portsmouth.

 
Im Mini-Hafenbecken von Portsmouth finden
wir noch einen Platz.

Die Wasserfront von Norfolk
 
Stadtzentrum Norfolk

USS Wisconsin, Norfolk
 
Das ausrangierte Kriegsschiff Wisconsin BB-64 war
zuletzt gegen den Irak im Einsatz.

 
Typische Strassenviertel in Alexandria, Virginia.

Main Street in Alexandria
   
 
06h10, Sonnenaufgang in Jackson Creek, Deltaville.
   
 

 

Nächster Bericht: Vereinigten Staaten, 2. Teil vorher | nachher
zurück zum Logbuch